Live-Band

Susan Kent & Friends unplugged

Besetzung der Formation

Susan Kent : Gesang 

Seit 1984 steht die facettenreiche sympathische Sängerin aus Dortmund auf der Bühne. Seit ihrer klassischen Gesangsausbildung entwickelt sie sich weiter, wird Berufsmusikerin und gehört mit Ihrer „One-Woman-Show“ zu den gefragtesten Entertainerinnen Deutschlands. In verschiedensten Gala Bands und Show-Produktionen war und ist sie erfolgreich zu Gast, und zu Ihren Referenzen zählen neben den Live-Shows, TV-Auftritte und Radioeinsätze mit eigenen CD Produktionen im In- und Ausland. Sie erhielt Showpreis-Auszeichnungen wie z.B. Künstlerin des Jahres 2012 und 2014 oder  den Stars & Legends Award 2011. Mit Ihrer aussergewöhnlichen Stimmpräsenz bedient Susan Kent Stile vom klassischen über modernen Jazz bis zum Crossover.
Website: www.susan-kent.de

 

Harry Helmer : Gesang

Harry Helmer ist seit 1974 in der Musikbranche tätig. Nach erfolgreichen Jahren in Show- und Galabands verselbstständigte Harry Helmer seine musikalischen Aktivitäten mit Interpretationen von Frank Sinatra-Klassikern. Seit dieser Zeit absolvierte er europaweit zahlreiche TV-Auftritte, gab Konzerte in Hotels und Galas. Harry Helmer spielte den Vladimir im Musical „Anastasia“ und u.a.mit Götz Alsmann, José Feliciano, Pamela Falcon, Dirk Riegen (Produzent HIM) und Jeff Cascaro. Seit erscheinen der CD („Harry Jones Jr. sings Sinatra Classics“) im Jahr 1996, spielte er mit der Jazzformation „Gentle 4 Men“ zusammen. Auftritte in Namibia, Norwegen, Niederlande, Schweiz, Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal, Tunesien und den USA.

 

 

 

Jochen Welle: Schlagzeug

Geo-Paläontologe und Musiklehrer. Seit 1980 professioneller Schlagzeuger im Jazz-, Big Band-, Rock-, Blues- und Popbereich. Zahlreiche Plattenaufnahmen, Rundfunk-, Musical-, Theater- und Fernsehauftritte. Preisträger Westfalenjazz (1994) und Preisträger der Deutschen Phonoakademie (1983). Tourneen nach Russland, Lettland, Spanien, Italien, Frankreich, Argentinien, Chile und Cuba.

Begleitmusiker namhafter Musiker (u.a. Wayne Bartlett, Hugo Read, Randy Brecker, Sybille Pomorin, Champion Jack Dupree, Stephan Schleiner, Helge Schneider, Tyree Glenn jr., Thomas Hufschmidt, und vielen mehr). Jochen Welle zählt aufgrund seiner musikalischen Kompetenz und enormen stilistischen Bandbreite zu den gefragtesten und meistbeschäftigten deutschen Schlagzeugern. So trommelt er bei La Bande à Richard, seit 1996 bei den Walking Blues Prophets oder bei Nikola Materne und Bossa noire.

 

 

Sascha Oeing : Bass

Er bekam seinen ersten Bass mit 15 Jahren, lernte zuerst autodidaktisch.
Es folgte 1995-2000 E-Bass Studium am Conservatorium Hogeschool Enschede NL, Unterricht bei Ruud Ouwehand, Wilbrand Meischke, Examen BC

Unterrichtet seit 1996 privat und an Musikschulen, 2011-2013 Lehrauftrag Hochschule Osnabrück/Didaktik. Konzerte und Tourneen auf Festivals in ganz Europa – z.B. mit Gregor Hilden, Big Jay McNeely, Albie Donnelly, Keith Dunn, Al Copley, Big Daddy Wilson, Bernie Paul, Rolf Stahlhofen, Johnny Rogers, Harriet Lewis, Ron Williams, Larry Garner, Jan Klare, Tommy Harris, Butch Williams, Stevie Woods (Starlight Express), Gordon „Sax“ Beadle, Earl Green, Gary Wiggins, Tommy Schneller, Christian Kappe, Brenda Boykin, Deborah Woodson, Khalif Walter Malone, Molly Duncan (Average White Band), Bernie Marsden (Whitesnake), Theresa Burnette, Volkan Baydar (Orange Blue), Todd Sharpville, Sydney Youngblood, …
Website: www.saschaoeing.de

 

 

Thomas Hufschmidt : Piano

Durch das  Bandprojekt Virgin’s Dream wurde eine breitere Öffentlichkeit zum ersten Mal auf Thomas Hufschmidt aufmerksam. Die Band gewann 1979 den begehrten „Preis der Deutschen Phonoakademie“, tourte bundesweit und begleitete auf einigen Konzerten die Musiker Jan Akkerman und Joachim Kühn. Der vielseitige Pianist und Keyboarder arbeitete im weiteren Verlauf seiner Karriere mit vielen namhaften internationalen Musikergrößen unterschiedlicher Stilistik zusammen und tourt durch viele europäische Staaten u.a. von Amsterdam über die Royal Festival Hall London bis Tirana (Albanien). Er schrieb Musiken für internationale Film- und Fernsehproduktionen (u.a. Grimmepreis für den ARD-Zweiteiler „Der Leibwächter“).
Seit 1990 ist er Professor für Jazzpiano, Big Band-Leitung und Jazztheorie an der Folkwang Hochschule. Beim amerikanischen Verlag Alfred Publishing erschien 2013 sein Buch Groove Session.